Schwerpunkt kompetenzbasiertes Interview

Wie läuft ein Interview ab?
Ein reales Beispiel

Wenn Sie im vorhergehenden Telefoninterview eine gute Vorauswahl getroffen haben, so kann der Bewerber Ihnen diese Fragen beantworten. Da es sich beim kompetenzbasierten Interview um ein berufsbiographisches Verfahren handelt, fragen Sie nur nach konkreten Arbeitssituationen, die der Bewerber auch tatsächlich selbst bewältigt hat.

Das macht das Interview sehr bodenständig und gibt Bewerbern wenig Raum, Idealvorstellung zu schildern. Stattdessen erfahren Sie, wie der Kandidat anspruchsvolle Berufssituationen tatsächlich bewältigt hat.

Hier ein Beispiel aus einem Interview zur Kompetenz „Überzeugungsfähigkeit“ (siehe oben):

Interviewer: „Was tun Sie, um andere für eine Sache zu gewinnen? Bitte zeigen Sie uns auch hierzu ein konkretes Beispiel auf. Wie haben Sie es geschafft, den anderen ‚mitzunehmen‘ “?

Der Bewerber (Bereich Software für Logistik):

Ja, das wäre das Beispiel mit der Messe. Bei einer Messe haben Sie ja auch viel Laufkundschaft, also Leute, die einfach einmal schauen und nicht gezielt zum Messestand kommen.

Ich nehme mal einen Mann, der direkt am Stand vorbeiging. Er hat so ein wenig geguckt im Vorbeigehen, und die Chance habe ich ergriffen. Ich habe gesehen, dass er auf unsere grünen Äpfel geschaut hat, und habe ihm einen Apfel angeboten; mit Essen kann man viele Leute einfangen.

Den hat er genommen und wollte weiter gehen.

Dann habe ich ihn gefragt, ob er auch aus der Logistikbranche ist; er hat nur ‚ja‘ geantwortet und wollte schon weiter gehen. So hat sich der Apfel aber noch nicht amortisiert“ (lacht).

Ähm, was war noch einmal die Frage?

Interviewer: Wie sie konkret andere für eine Sache gewinnen?

Ach ja, also, der Mann wollte weiter gehen; da habe ich ihn gefragt, ob ich ihm etwas zeigen kann. Ich bin dabei von einem Schwachpunkt in vielen Logistikprozessen ausgegangen, nämlich dass der Kunde kein real-time-Informationen dazu bekommt, wann seine Lieferung voraussichtlich ankommt. Ich habe ihm an einem Display gezeigt, wie man real-time-Informationen abrufen kann und wie das die Planung erleichtert. Das fand er spannend.“

Interviewer: Und welches Ergebnis haben Sie erzielt?

Bewerber: „Wir sind mit dem Kunden noch im Gespräch; er ist allerdings ein mittelständischer Kunde, so dass das Potenzial begrenzt ist. Früher oder später werde ich aber anfragen, ob er große Kunden hat, die auch Interessen haben können an unserer Lösung. Nun ist aber das Ziel, für den Kunden bald ein konkretes Angebot zu schreiben.“

Musterablauf eines Interviews

Den Musterablauf eines Interviews finden Sie kostenfrei auf unserer Auswahlseite unter " Ihr Interviewleitfaden kostenlos zum Download" als PDF.

Jetzt kostenfrei herunterladen